NEUERSCHEINUNG - Praxishandbuch "Smart Data Analytics: Zusammenhänge erkennen – Potentiale nutzen – Big Data verstehen."

20. Juli 2017
Das frisch erschienene Praxishandbuch „Smart Data Analytics“ schließt die Lücke zwischen Big und Smart Data Fachbüchern und dem, was man landläufig als „populär-wissenschaftlich“ betrachtet.

Kleine und mittelständische Unternehmen (KMU), die sich einen Überblick über das Thema Smart Data verschaffen möchten, finden diesen im neuen Praxishandbuch „Smart Data Analytics: Zusammenhänge erkennen – Potentiale nutzen – Big Data verstehen“ (Verlag: DeGruyter, A. Wierse / T. Riedel, 426 Seiten, ISBN-10: 3110461846). Von den erforderlichen Grundlagen (u.a. Big Data vs. Smart Data) über organisatorische Herausforderungen und rechtliche Aspekte bis hin zur Technologie und wirtschaftlichen Betrachtungen deckt das Buch die gesamte Bandbreite der Thematik in übersichtlichen Kapiteln ab – untermauert mit anschaulichen Beispielen aus der Praxis im Mittelstand.

Zentrale Frage: Wie hoch sind Aufwand und Nutzen für KMU?

Adressat des Buches ist der mitteständische Unternehmer, der sich seit längerem Gedanken macht, ob er nicht aus Gründen der Wettbewerbsfähigkeit in das Thema einsteigen müsste. „Dieser hat in der Regel wenig Zeit, möchte sich aber einen Überblick zu Smart Data verschaffen. Er braucht den Bezug zum eigenen Geschäft und möchte ein Gefühl für den mit der Technologie verbundenen Aufwand und den zu erwartenden Nutzen bekommen“, sagt Dr. Andreas Wierse, Geschäftsführer der Sicos BW GmbH und Mit-Autor. Das Praxishandbuch schafft hier Klarheit und lässt auch Risiken und Fallstricke nicht außer Acht.

Praxisbeispiele aus dem Mittelstand

Die Autoren des Buches, Dr. Andreas Wierse von der Sicos BW GmbH und Dr. Till Riedel vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT), setzen seit mehreren Jahren im Smart Data Solution Center Baden-Württemberg (SDSC-BW) Smart Data-Projekte mit Mittelständlern um. Im Rahmen von Potentialanalysen erarbeiten sie gemeinsam mit den KMU, welche Daten im Unternehmen vorhanden sind, welche Informationen darin stecken und wie man diese finden und nutzen kann. „Unsere Arbeit mit dem SDSC-BW lieferte uns für unser Buch einen großen Fundus an Praxisbeispielen, die ihre Wurzeln in tatsächlichen Anwendungen im Mittelstand haben“, so Riedel. Insgesamt elf Praxisbeispiele helfen dem Lesenden beim Verständnis und der Übertragbarkeit auf eigene Anwendungen.

Website zum Buch: http://smart-data-analytics.de/
Leseprobe: Blick ins Buch
Hier finden Sie eine Kurzeinführung der Autoren. Den Artikel können Sie hier runterladen.

Über die SICOS BW GmbH:

Die Sicos BW GmbH mit Sitz in Stuttgart wurde 2011 vom Karlsruher Institut für Technologie (KIT) und der Universität Stuttgart gegründet, um speziell kleinen und mittleren Unternehmen (KMU) den Zugang zu Simulation und Höchstleistungsrechnen sowie Big und Smart Data-Themen zu erleichtern. Unter Leitung von Dr. Andreas Wierse informiert, berät und vermittelt das Unternehmen branchenübergreifend und individuell. Gesellschafter von Sicos BW sind das KIT mit dem Steinbuch Centre for Computing (SCC) und die Universität Stuttgart mit dem Höchstleistungsrechenzentrum Stuttgart (HLRS). Finanziell unterstützt wird Sicos BW vom Ministerium für Wissenschaft, Forschung und Kunst Baden-Württemberg (MWK) und den beiden Gesellschaftern. Dies ermöglicht eine neutrale und kostenfreie Unterstützung der ratsuchenden Unternehmen. In den Bereichen Automotive, Energie und Medien sowie Smart Data arbeitet Sicos BW mit spezialisierten Solution Centern – dem Automotive Simulation Center Stuttgart (asc(s), dem Energy Solution Center Karlsruhe (EnSoC), dem Media Solution Center Baden-Württemberg (MSC-BW) und dem Smart Data Solution Center Baden-Württemberg (SDSC-BW).